Hasan Yılmaz reiste 1974 als 18-Jähriger erstmals zur „Gastarbeit“ nach Vorarlberg. Er tat dies zwei Jahre nach seinem Vater, der diesen Koffer in Istanbul dafür erworben hatte. „Lieber Bruder Mustafa, schick uns diesen Koffer bitte wieder zurück, wir brauchen ihn wieder“, notierte darin Hasans Frau, die seit 1980 in Tirol lebt.

Leihgabe von Hasan Yılmaz

Auf Anwerbung von Pater Daberto kam Clarita Rohrer, geb. Ocheda, wie viele weitere Filipinas, als Pflegekraft nach Tirol. Das Foto zeigt Clarita Ocheda kurz vor dem Abflug in Manila im Oktober 1973. In München holte sie Pater William Parschalk ab, der die philippinischen Pflegekräfte in Österreich betreute.

Leihgaben von Clarita Rohrer

Tirol empfing Clarita Rohrer mit Kälte und Schnee. Auf dem Foto vor ihrem Arbeitsplatz, dem Malfattiheim, trägt sie diesen hellblauen Pullover: das einzige warme Kleidungsstück, das sie 1973 von den Philippinen mitbrachte.

Leihgaben von Clarita Rohrer

Merly Baumgartners Sommerkleid, das sie bei ihrer ersten Reise nach Tirol 1973 trug, befindet sich immer noch in ihrem Besitz.

Leihgaben von Merly Baumgartner

Die „Tiroler Tageszeitung“ berichtet 1961 über den hohen Arbeitskräftemangel in den Branchen Bau, Textil, Metall und Gastronomie.

Türkische Zeitungen berichten vom Arbeitskräftebedarf in Österreich: Im Jahr 1970 sind bereits 12.000 türkische Arbeitskräfte der Anwerbung gefolgt, 1971 weitere 20.000. Die Ausgabe der Tageszeitung „Milliyet“ vom 20.8.1970 berichtet über den Besuch des türkischen Arbeitsministers Seyfi Öztürk beim österreichischen Vizekanzler Rudolf Hauser.

Tageszeitung „Milliyet“, 1970, 1971

Cengiz Riza (Mitte) arbeitete bereits in Fulpmes im Stubaital und warb bei seinem Besuch in Uşak weitere Personen an, u. a. auch Osman Arıkan (2. v. r.). Uşak/Türkei, ca. 1971

Leihgabe von Selahatdin Arıkan